Mit 3 Punkten im Gepäck über den Petersberg

Am Treffpunkt in Halle begrüßte uns der heutige Spieltag mit Sonne, leichtem Wind und super guter Stimmung. Als dann nach langem Hin und Her auch klar war, wer über die Burgstraße fährt ging es dann nach mehrfachem Durchzählen endlich los Richtung Saalekreis. Als wir dann am Petersberg im Stau standen zeigte ein Blick in den Himmel…die Sonne scheint sich zu verabschieden und über Ostrau hing eine dicke dunkle Wolke… und so startete das Warmlaufen mit leichtem Regen und kühlem Wind. Na ja, die Stimmung war weiter gut, sehr gut. img_20161002_192910

Und schon gings los. Bereits nach wenigen Minuten merkten wir, dass dass der Ball gut durch unsere Reihen lief, die Pässe fanden stets ihre Abnehmerinnen und so kamen wir zu Beginn der ersten Halbzeit mehrfach in den Genuss den Ball Richtung gegnerischen Tor zu bringen und Carola konnte in der 5. Und 8. Minute einen Schuss direkt aufs Tor bringen. Eine weitere gute Chance ereignete sich in der 12. Minute, nach Abstoß durch Sandra kam der Ball zu Jäey, die ihn dann über Carola und Ramona zu Katja Richtung Tor brachte, aber auch hier wieder kein Treffer für uns – aber immerhin kam es zu einer Ecke, eine von vielen die noch folgen sollten. Aber nicht nur wir erhielten Eckstöße, auch unsere Gegnerinnen bekamen in der 16. Minute einen Eckstoß, der dann ein unglaubliches Gewusel im Strafraum zur Folge hatte, ich glaube Sandra wollte den Ball klären und schoss und irgendwie war dann dort Carolas Hand…Strafstoß…Luise ohne Chance…Tor, leider 1:0, Rückstand. Dennoch war unsere Stimmung weiter gut, merkten wir doch, dass wir den Ball immer wieder kontrollieren konnten. In der 23. Minute kam dann Nancy für Maria, die sich super schnell wieder in das Spiel kämpfte und so kam es zu einem Pass von Nancy zu Katja, die dann den Ball an Carola weitergab, diese dann im Strafraum den Ball erhielt und zu Boden ging…Foul im Strafraum…Strafstoß für uns…damit hatten wir nicht gerechnet, so ging es also zunächst darum, wer jetzt schießen sollte…Katja nahm sich den Ball und konnte (glücklich) verwandeln…1:1 kurz vor der Halbzeit, die Freude über den Ausgleich war unbeschreiblich und beflügele uns zu neuen Taten…aber zunächst hieß es erst einmal Halbzeit.

img_20161002_192918

Halbzeit

Übrigens der Nieselregen zur Erwärmung ist in der ersten Halbzeit Sonnenschein und leichtem Wind gewichen – super Bedingungen zum Fußballspielen, gerade jetzt, wo wieder alles möglich erschien. Also starteten wir voller Motivation in die zweite Hälfte und merkten schnell, dass unser unglaublicher Spaß am Spiel uns immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor brachte. Zudem konnte nun auch Anne uns unterstützen, die dadurch Jäey eine Pause ermöglichte. Dann kurzes Atemanhalten..nach einem Zweikampf blieb Carola am Boden liegen du hielt sich ihr Knie…oho, nicht schon wieder eine Verletzung, nach kurzer Behandlung ging es dann aber für die weiter. Nach der gefühlten 10. Ecke in Folge konnten unsere Gegnerinnen den Ball zum Abstoß klären, der ausgeführt wurde und durch Katja abgefangen wurde, leider ging der Schuss knapp neben das Tor. Jeder Schuss in Richtung Tor beflügelte uns mehr, so dass wir die Gegnerinnen zum Rückspiel zwangen, welches dann von der Torhüterin aufgenommen wurde…Pfiff…indirekter Freistoß direkt im Strafraum…Carli und Katja führten den Schuss aus, der ging zu Carola und diese schoss dann ganz knapp neben das Tor…leider, aber es ging weiter. Wieder Abstoß der Gegnerinnen, diesen konnte Katja erneut abfangen und schoss aufs Tor, aber anstatt das Tor zu treffen wurde eine Flasche, die direkt neben dem Tor lag in die Luft katapultiert…toll. Nach motivierenden Worten ging dann aber wieder der Kopf hoch und schon wurde der nächste Abstoß abgefangen, kurzes Rumgewusel und Schuss… plötzlich hieß es 1:2… wir haben nicht nur ausgeglichen, nein, wir führen!!! Jetzt gab es kein Halten mehr, alle lagen sich in den Armen, alle freuten sich unglaublich über dieses Tor, aber, es war noch knapp eine viertel Stunde zu spielen, eben alles noch offen. Aber wir ließen uns nicht aus der Reserve locken, konnten Luise im Tor weiter gut unterstützen und Sandra hatte sogar die Möglichkeit einmal mit nach vorn zu gehen. Leider wurden wir für die vielen Schüsse aufs Tor, ob Carola, Annabelle, Nancy, Jäey, Sandra oder Katja, nicht mit einem weiteren Tor belohnt…noch nicht zumindest. In der 72. Minute dann aber ein Abstoß von uns, direkt zu Ramon1:3… WAHNSINN. Die letzen 8 Minuten vergingen wie im Flug und blieben ohne weite Vorkommnisse. Dann endlich… ABPFIFF … Sieg, 3-Punkte… WAHNSINN

Ein absolut gelungener Spieltag, mit viel Spaß und Sonne (die tatsächlich auch in der Zweiten Hälfte schien und den Regen vertrieb).

Ein großes Dankeschön an unsere Gegnerinnen von Wallwitz/Ostrau für das Fairplay vor, während und nach dem Spiel.

img_20161002_192933

Vielen Dank Mädels für diesen unglaublichen Spieltag! Ich bin so froh Teil dieses Teams zu sein!

Herzlichen Dank an Katja für den Spielbericht!