Roter Stern Halle

­čÄ»Landespokal Mitteldeutschland ÔÇô Runde 3­čĆć

Am 20.01.2024, in Halle an der Saale, in der dritten Runde des Landespokals der MDSL gab es nur einen gro├čen Gewinner. N├Ąmlich alle Helfer und Organisatoren, welche diesen gelungenen Doppel-Gruppen-Spieltag als gr├Â├čtes Event in der RSH-Dart-Geschichte erm├Âglicht haben. Hiermit m├Âchte die 1. Mannschaft des RSH-Abteilung Dart noch einmal einen gro├čen Dank aussprechen. Wir sind sehr dankbar, dass ihr das so fantastisch gewuppt habt.┬á

Auch sportlich k├Ânnen wir zufrieden sein. Die 1. Vertretung der Saale-Sterne f├Ąhrt am 20.04.2024 mit 15 weiteren Mannschaften nach Dessau zum Finaltag in die Anhalt-Arena.

Wir haben uns zu Beginn viel vorgenommen und wollten uns ausschlie├člich auf die sportlichen Themen konzentrieren und durch die vielen flei├čigen und helfenden H├Ąnde waren eigentlich auch gute Voraussetzungen geschaffen. Mit Yves, Ben, Andy und Heiko sahen wir uns f├╝r die erste Partie gegen die Steelheads aus Sangerhausen gut aufgestellt. Der erste Einzelblock ging dann aber mit 3:1 an die Steelheads. Nur Yves konnte sein Spiel f├╝r sich entscheiden. Ben scheiterte knapp im Decider. Jetzt hie├č es aufwachen. Im zweiten Block konnten wir den Spielstand wieder ausgleichen. Mit 4:4 Sets ging es dann in die Doppel, welche dann leider beide an die Sangerh├Ąuser gingen. Endstand 6:4 und gro├če Freude bei den Steelheads.

Somit gab es nat├╝rlich maximalen Druck im zweiten Spiel gegen die Fun Factory Dresden. Kapit├Ąn Simi stellte um. Mit Yves, Simi, Felix und Tweet ging es in die n├Ąchste Partie. Der erste Block konnte mit einem 4:0 gewonnen werden. Yves und Simi konnten hier souver├Ąn mit 3:1 ihr Set gewinnen, Felix und Tweet mussten allerdings durch den Decider. Im zweiten Block bekam der Yves eine Pause und Heiko sollte nochmal ran. Tweet und Felix mussten wieder in den Decider, nur dieses Mal ging dieser leider nach Dresden. Nur Simi, unser Kapit├Ąn, konnte ein ganz wichtiges Set zum 5:3 Zwischenstand sichern. Ein Unentschieden war sicher und somit die T├╝r nach Dessau einen Spalt offen. Im Doppel konnten wir dann die zwei Punkte sichern. Gewonnen mit 7:3 Sets.┬á

Nach einem guten zweiten Spiel sollte uns ein Unentschieden gegen den 1. DSC Leipzig zum Finaltag reichen. Wir wollten aber kein Risiko eingehen und somit sollten die tagesst├Ąrksten Spieler den ersten Block spielen. Mit Simi, Yves, Felix und Ben ging es also los. Nur ein einziges Leg aus diesen Block ging an den Gegner. Zwischenstand 4:0 f├╝r den RSH. Jetzt nur nicht nachlassen! Nach dem im zweiten Block Ben und Yves die Reise nach Dessau einget├╝tet hatten, kam noch einmal Tweet f├╝r Simi ins Spiel und alle Spiele konnten gewonnen werden. 10:0 sollte es am Ende hei├čen und unterstrich wie sehr wir ins Finale wollten.┬á

Welch sch├Âner Tag f├╝r den RSH. Nun gilt es f├╝r Euch alle den 20.04.2024 im Kalender zu markieren und das “date zu saven” f├╝r einen wunderbaren Vereinsausflug nach Dessau. Als wir das letzte Mal mit zwei Mannschaften das Finale erreichten, reisten wir mit einem sch├Ânen Schlenker-Bus an. Mal sehen, ob sich das dieses Jahr wieder lohnen w├╝rde. ­čśë

Forza!!!