Roter Stern Halle

7. Spieltag der Darts-Teams ­čÄ»

SSC Wei├čenfels – Roter Stern Halle I

Die Erste festigt Platz 4!

Am Wochenende ging es zum Ausw├Ąrtsspiel nach Wei├čenfels. Ziel der Reise sollte die Best├Ątigung des Sieges der Hinrunde sein. Mit von der Partie: Mieze, Heiko, Andy, Paul, Ben, Yves, Tweet und h├Ârt, h├Ârt Ringo. Letzterer sollte noch f├╝r Aufmerksamkeit sorgen.

Nach Andys Ansprache war klar, die Besten der letzten Wochen sollten beginnen. Yves und Ben sowie Andy und Tweet starteten in den Doppeln. Yves und Ben siegten souver├Ąn. Andy und Tweet spielten gut auf aber lie├čen zu viel auf den Doppeln liegen. Sie verloren im Decider.

Der erste Einzelblock konnte dann mit 3:1 f├╝r uns gut gestaltet werden. Nur Andy braucht noch etwas Zeit um warm zulaufen.

Der zweite Einzelblock ergab eine ausgeglichene Bilanz, nach dem Ben ein starkes Spiel noch 2:0 F├╝hrung aus der Hand gab. Auch Tweet konnte seine gute Scoringpower aus dem Doppel nicht transportieren.

Zur Halbzeit dann der glorreiche Wechsel von Andy. Was ein H├Ąndchen. Ringo kam f├╝r Tweet, und er sollte ohne Niederlage mit vier 180er den Spieltag beenden. Soviel schon vorab.

Der zweite Doppelblock bescherte eine 8:4 F├╝hrung, welche durch Ringo auf 9:5 erh├Âhte.

Anschlie├čend lag es in den H├Ąnden von Ben und Yves das Spiel nach Halle zu entf├╝hren. Was die beiden auch umsetzten. Zum Abschluss wurde gro├č durchgewechselt und alle Mitfahrer durften noch Matchpraxis sammeln.

Am Ende reichte es mit einer guten Leistung zu einem verdienten 12:8 Erfolg und zwei Punkten gegen den Abstieg.

Hier der detaillierte Spielberichtsbogen!

Forza RSH

NameHighscoreHighfinishShortlegs
Yves104, 1295
Ben2
Tweet180 (1x)
Heiko180 (1x)
Ringo180 (4x)1

Roter Stern Halle II – Magdeburger Bulls II

Liga Time im Dartzentrum Halle des Roten Sterns!

Diesmal liefen wir zum Heimspiel in unseren heiligen Hallen auf und empfingen die Kollegaahs vom Magdeburger Dartverein ÔÇÜBullsÔÇś II. Unsere Sterne waren diesmal: Felix ÔÇ×SchwinderÔÇť, der ÔÇ×kleineÔÇť Yves, Marcel ÔÇ×EroÔÇť, Max B., Eddie und Hannibal.

Da wir nun Platz f├╝r etliche Dart-Enthusiasten haben, spielte unsere Dritte parallel gegen die Dartis aus Teicha ÔÇô volles Haus, da lacht das Herz Ôś║

Wie stets standen als Erstes die Doppel an. Schwinder und Yves trumpften souver├Ąn mit einem 3:0 auf, Max und Hannibal nutzten ihre deutlichen Chancen auf die Doppel nicht und verloren leider 1:3. Bei den folgenden Einzel der ersten H├Ąlfte zeigten Schwinder und Yves, was intensives Training ausmachen kann und deklassierten ihre Gegner deutlich. Auch Max errang, nach einer 2:0-F├╝hrung, im Decider noch einen Sieg ÔÇô Nerven behalten, stark! Zwischenstand: 6:4.

Nach der Pause stiegen Ero und Eddie ins Gesch├Ąft ein. 

Auch bei den Doppel der zweiten H├Ąlfte gab es einen Sieg und eine Niederlage ÔÇô Schwinder und Yves mit einem (na klar) deutlichen Sieg, Eddie und Ero leider ungl├╝cklich im Decider verloren. Danach hatten die Sterne keine Lust mehr, den sonst eigentlich erfolgreicheren Magdeburgern ein einziges Set zu ├╝berlassen und gewannen alle noch ausstehenden Einzel. Endstand: 15:5 Sets bei 48:30 Legs.

Was f├╝r ein Tag! Danach standen nat├╝rlich noch ein paar Siegerbierchen in lustÔÇÖger Runde auf dem Plan. Dieser Spieltag macht Lust auf die weiteren Begegnungen der R├╝ckrunde in der Regional-Liga Sachsen-Anhalt.

Das war es f├╝r diesmal ÔÇô danke f├╝r euer Interesse an unseren Seiten.

Allseits Good Darts ÔÇô Forza RSH!

Hier der detaillierte Spielberichtsbogen!

SV Traktor Teicha I – Roter Stern Halle III

Mit 12:8 hatte unsere Dritte Mannschaft im Dezember letzten Jahres gegen die Erste Vertretung aus Teicha verloren. Gut zwei Monate sp├Ąter war es unser Anspruch das Ergebnis gegen die SV Traktor Teicha beim Heimspiel etwas positiver zu gestalten.


Damit das gelingen konnte, galt es mit dem bisherigen Doppelfluch zu Beginn eines jeden Spieltages zu brechen. Mit den Duos Hannes/Patrick und Robert/Toni starteten wir in die so gef├╝rchteten Partien. Mit zwei deutlichen Niederlagen blieben wir unserer Tradition treu und lagen schon fr├╝h mit 0:2 hinten. Die anstehenden vier Einzelpartien gestalteten sich positiver und wir konnten immerhin zwei Auseinandersetzungen f├╝r uns entscheiden; da sowohl Hannes als auch Toni ihre Spiele gewannen ging es mit 2:4 in die n├Ąchsten Einzelpartien. Hier musste sich Hannes knapp mit 2:3 gegen Jens aus Teicha geschlagen geben. Da sowohl Toni als auch Patrick verloren, entsprang der einzige Punktgewinn dem deutlichen 3:0 Sieg von Robert gegen Scott ÔÇô trotz einer 180 des Gegners. Nun stand es bereits 3:7 und das bevorstehende Dilemma zeichnete sich ab.

Zur Halbzeit wurde unsere gesamte Aufstellung ausgetauscht. Mit Ole, Oli, Reichi und Rene galt es den R├╝ckstand zu Teicha etwas zu verk├╝rzen. Vielleicht w├Ąre das auch gelungen, wenn wir nicht wieder in den Doppelspielen so dominiert worden w├Ąren. Zwei deutlichen 0:3 Niederlagen von Ole/Reichi und Ilo/Rene ist argumentativ wenig entgegenzusetzen. Mit einem auf 6 Punkte (3:9) angewachsenen R├╝ckstand auf Teicha, war die Vorentscheidung bereits gefallen. Unter den Tisch fallen sollen hier jedoch nicht die folgenden Einzelpartien, hielten sie doch erw├Ąhnenswerte Punktegewinne f├╝r uns bereit. Sowohl Oli und Reichi gewannen ihre Spiele. Ganz stark war die Leistung von Ole gegen den scheinbar unschlagbaren Jens. Mit 3:2 gewann er die bis zuletzt spannende Partie in einem wahren Krimi. Der R├╝ckstand belief sich nun auf ÔÇ×nurÔÇť noch 4 Punkte (6:10) ÔÇô mehr als eine Punkteteilung war f├╝r uns jedoch nicht mehr drin. Die abschlie├čenden Einzelpartien brachten dann auch den Sieg f├╝r Teicha: Keines der Spiele konnten wir gewinnen und verloren den Spieltag am Ende mit 6:14.


Es bleibt festzustellen, dass wir anfangen sollten, die Doppelpartien zu Beginn einer jeden Runde positiver f├╝r uns zu gestalten. Aber da ist der Autor Teil des Problems und m├Âchte sich von der Kritik nicht ausnehmen.
Wir danken Ines f├╝r ihren Einsatz an der Bar und Pawel f├╝r die Organisation des Spieltages.

Hier der detaillierte Spielberichtsbogen!