Roter Stern Halle

10. Spieltag der Darts-Teams ­čÄ»

Roter Stern Halle I – Roter Stern Leipzig I

Am Samstag war es so weit. Mit dem 10. und somit letzten MDSL-Spieltag stand f├╝r unsere Erste das gro├če Endspiel gegen den Roten Stern Leipzig an. Die G├Ąste – mit einem halben Dutzend Unterst├╝tzer angereist – mussten gewinnen, um die Klasse zu halten und uns somit noch in die Regionalliga zu schicken. Uns reichte in der Theorie bereits ein Unentschieden um die Klasse zu halten. Die Entschlossenheit der G├Ąste war ihnen bereits in ihrer angereisten gef├╝hlten Bestbesetzung (Schmidt, Hansch, R├Âder & Ausmann) anzumerken. Wir traten mit Andy & Ben, sowie Timo und dem formstarken und uns unterst├╝tzenden Yves F. aus unserer Zweiten an. Zudem verst├Ąrkten das Team mit Tweet und Simi eine starke Bank. Leider schafften wir es trotz gemeinsamem Fr├╝hst├╝ck und ausgiebiger Einstimmung nicht erfolgreich ins Match zu starten. Beide Doppel wurden mit 1:3 verloren. Und auch die Einzelbl├Âcke liefen nicht erfolgreicher. Sowohl Andy als auch Yves kassierten ein 1:3, Timo erwischte es gegen den stark aufgelegten Hansch (0:3) noch h├Ąrter. Lediglich Ben hielt die Fahnen mit einem Decidergewinn gegen Ausi hoch! ­čĹŹ Leider lief es im zweiten Einzelblock nicht besser. Wieder ging lediglich das Spiel gegen Ausi – diesmal durch Yves (3:1) zu unseren Gunsten aus. Andy, Timo & Ben kassierten allesamt ein 1:3 gegen gut aufgelegte Gegner (alle mit einem 68+ Average). 

Der Halbzeitstand von 2-8 ern├╝chterte, noch war die Messe aber nicht gelesen. Tweet kam f├╝r Timo ins Spiel, doch leider ├Ąnderte das nichts an den Ergebnissen – weil unsere Gegner schlicht und ergreifend bessere Darts warfen. Zwei klare Niederlagen in den Doppeln und ein Zwischenstand von 2-10, machte jedes weitere Duell zu einem Do-or-Die-Game.

Andy konnte wie schon zuvor Ben und Yves die Pflichtaufgabe gegen Ausi f├╝r sich entscheiden (3:1), doch als der starke Lukas R├Âder seinen Matchdart gegen Tweet nutzte (1:3) war der Abstieg besiegelt. Eine betr├╝bte Stimmung machte sich breit – ein Lob an dieser Stelle an die Leipziger G├Ąste, die ihren Klassenerhalt nicht zu ├╝berschw├Ąnglich feierten, sondern direkt die Schulter zum Tr├Âsten anboten. Der Rest ist schnell erz├Ąhlt: Simi kam aus der Kalten f├╝r den niedergeschlagenen Ben ins Spiel und holte gegen Schmieder (2:3) und Hansch (1:3) immerhin drei Legs. Yves wollte gegen dieselben Gegner leider nichts mehr gelingen – und Andy & Tweet holten in ihren Einzeln gegen die eingewechselten Marth und Suttkus immerhin noch 2 Sets.

Hansch und Schmieder, die an diesem Tag eine wei├če Weste (genauso wie R├Âder) behielten, spielten gemeinsam 3 Shortlegs, Johannes noch 3 weitere in seinen Einzeln. Wir brachten unsere starken Legs einfach nicht zuende. Je eine 180 konnten sich Hansch & R├Âder auf Leipziger Seite, sowie Yves & Andy f├╝r unsere Farben sammeln. Zudem scorte Andy noch eine 171. Am Ende muss man ehrlich genug sein und den Leipzigern auch ├╝ber die letzten 5 Monate betrachtet zum verdienten Klassenerhalt gratulieren. Wir schafften es lediglich 2 Siege gegen die Letztplatzierten Wei├čenfelser einzufahren und immerhin das Hinspiel in Leipzig Unentschieden zu gestalten. Jetzt gilt es sich f├╝r die kommende Saison neu aufzustellen und vor allem auch wieder durch hoffentlich mehr Siege – als in dieser harten MDSL-Saison – das n├Âtige Selbstvertrauen zu sammeln, um st├Ąrker zur├╝ckzukommen.

Forza RSH!

Hier der detaillierte Spielberichtsbogen!

SG Klein Rodensleben I – Roter Stern Halle II

Der letzte Spieltag der laufenden Saison war da ÔÇô auf gehtÔÇÖs!

Von Ausf├Ąllen gebeutelt d├╝sten wir zu viert in die Magdeburger B├Ârde zu unseren Freunden von der SG Klein Rodensleben. Das Wetter meinte es schon mal gut mit uns Ôś║

ÔÇŽ Da wir bereits nach dem neunten Spieltag so gut wie aussichtslos waren, in der Regionalliga zu verbleiben, konnten wir wenigstens frei aufspielen und den Tag genie├čen.

Wie immer standen als Erstes die Doppel-Begegnungen an. Ero und Alex verloren ungl├╝cklich 2:3, Braaschi und Hannibal konnten ihren saustarken Gegnern zwar Scoring-technisch Paroli bieten, taten sich aber beim Checkout schwer. Und wenn du hier nicht gleich mit den ersten drei Darts auscheckst, wirst du, bei dem hohen Niveau in dieser Liga, sofort abgestraft, und der Gegner krallt sich den Sieg. Dieses Manko setzte sich auch in den Einzeln fort. Lediglich Hannibal riss sich mal am Riemen, traf seine Double Outs beim ersten Versuch und gewann sauber mit 3:0. Auch Ero bewies gegen Robin Nervenst├Ąrke und siegte im Decider ÔÇô 3:2. Mehr war in der ersten Halbzeit nicht zu holen.

Zwischenstand: 8:2 f├╝r die B├Ârde-K├Ąmpen.

In der Pause gab es dann erstmal, wie stets bei unseren netten Kollegaahs, ein Grillerchen ÔÇô mmmhmh!

Weiter gingÔÇÖs. Auch in der zweiten H├Ąlfte war lediglich ein Sieg (Ero vs. Marco, 3:0) drin. Alex und Braaschi verloren ungl├╝cklich jeweils 3:2, nachdem sie gef├╝hrt hatten. Was hatten beide f├╝r einen Average hingelegt ÔÇô niiiicht schlecht. Aber dann kam wieder Double Trouble ÔÇô Mensch, schade!

Endstand: 17:3 Sets bei 53:22 Legs.

Als Res├╝mee dieses Spieltags bleibt festzuhalten, dass wir uns mit unseren Leistungen nicht verstecken brauchen ÔÇô chancenlos waren und sind wir nicht, aber es ist auch noch Luft nach oben, gerade was die Doppelquoten angeht. N├╝tzt ja n├╝schd ÔÇô weiter hart trainieren, dann simmer auch bald widdorr da. Versprochen!

Von unseren Freunden und Gastgebern wurde uns zum Abschied alles Gute und viel Erfolg f├╝r die neue Saison und die k├╝nftigen Battles in der Landesliga gew├╝nscht ÔÇô k├Ânnen wir nur erwidern; und vielleicht sehen wir uns ja mal wieder Ôś║

Bleibt uns mit eurer Neugier auf unseren Seiten erhalten und danke f├╝r euer Interesse.

Good Darts ÔÇô Forza RSH!

Hier der detaillierte Spielberichtsbogen!

SV Traktor Teicha II – Roter Stern Halle III

F├╝r den 10. und gleichzeitig letzten Spieltags in der 2.Bezirksliga Sachsen-Anhalt Mitte galt es f├╝r uns den zweiten Platz zu verteidigen. Nur so w├╝rde es uns m├Âglich sein, die Chance auf den Aufstieg durch ein Relegationsspiel am Leben zu halten.
Im Ausw├Ąrtsspiel bei der zweiten Vertretung von Traktor Teicha sollte mit einer konzentrierten Leistung schon zu Beginn der Grundstein f├╝r den Erfolg gelegt werden. Die ersten beiden Doppelpartien wurden direkt gewonnen. Die Spiele der Duos Toni/Patrick sowie Julian/Robert konnten jeweils knapp in Decidern f├╝r uns entschieden werden. Die folgenden Einzelpartien gestalteten sich hingegen sehr ausgeglichen. W├Ąhrend Patrick und Julian ihre Spiele f├╝r sich verbuchen konnten, verloren Robert und Toni ihre Partien. Die zweite Runde der Einzelpartien brachte f├╝r uns die gleichen Ergebnisse: Patrick und Julian gewonnen souver├Ąn und Toni sowie Robert hingegen nicht. Besonders ├Ąrgerlich waren die bisherigen beiden Partien f├╝r Robert verlaufen. Er konnte jeweils nach einem 2:0 R├╝ckstand ausgleichen, verlor dann jedoch die Nerven in beiden Decidern. Das Zwischenergebnis zur Halbzeit konnte sich jedoch sehen lassen: Mit einer 6:4 F├╝hrung st├Ąrkten wir uns mit W├╝rstchen und den von Ines bereitgestellten Kuchen. Vielen Dank daf├╝r an dieser Stelle!
Nun folge die zweite Runde, die wie immer mit zwei Doppelpartien begann. Auch dieses Mal gewannen Toni und Patrick ihr Spiel. Julian und Robert hingegen mussten sich im Decider geschlagen geben. In den nun folgenden Einzelspielen konnte Vorentscheidung erzwungen werden: Trotz der erneuten Niederlage von Robert im Decider nach einem 2:0 R├╝ckstand, reichten die drei deutlichen Siege von Toni, Patrick und Julian, um auf 10:6 zu erh├Âhen und das unentschieden zu sichern. Pavel ersetzte Robert, verlor jedoch sein Spiel. Verlass war die anderen drei Mitstreiter, so dass wir den Spieltag mit 13:7 f├╝r uns entscheiden konnten.
Hervorzuheben ist sowohl eine 180 als auch ein Highfinish von Patrick.
Alle Augen sind nun auf den 8. Juni gerichtet, wenn unsere Mannschaft im Relegationsspiel zuhause gegen die zweite Mannschaft der Roxy Darts aus G├╝sen antritt. Dann gilt es, den Aufstieg in die 1.Bezirksliga Sachsen-Anhalt Nord/Ost zu sichern und die Saison mit einem H├Âhepunkt abzuschlie├čen.
Wir danken f├╝r die gute Bewirtung in Teicha und w├╝nschen viel Erfolg f├╝r die n├Ąchste Saison.

Hier der detaillierte Spielberichtsbogen!